schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  
   
   


"Autoteile" RICHTIG beschichten



Roar 
Registriert
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 39
Beiträge: 479
Dabei seit: 04 / 2014
Private Nachricht
versteckt
Betreff: Re: "Autoteile" RICHTIG beschichten  -  Gepostet: 18.04.2019 - 22:00 Uhr  -  
Was ein Trara. Soweit ok, aber du mußt auch noch direkt auf das Bild :ninja: klicken, damit es im Beitrag auftaucht...
Danke, alter Alleshelfer O-)

Die Winter-Brocks. Tag davor nach 3 Wochen putzfrei, 1x mit einem Reiniger eingesprüht, in einer Konzentration, von der man behauptet sie wäre für eine eingewachste Karosse harmlos. Und nur abgekärchert. Nichts dran rumgerieben. Räder waren dabei noch am Auto.
Die Felgen sind wie die OEM ebenfalls von 01.2007



Die Sommer-OEMs



Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 18.04.2019 - 23:06 Uhr von Roar.
nach unten nach oben
Senor GTI 
Registriert
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 24
Beiträge: 1808
Dabei seit: 12 / 2017
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: "Autoteile" RICHTIG beschichten  -  Gepostet: 19.04.2019 - 10:41 Uhr  -  
Sieht richtig gut aus, wie neu :)
Golf VI GTI:
Shadow Blue Metalic, DSG, 5 Türen, Navi 8", Xenon, Regen/Lichtsensor, Multifunktionslenkrad, Schwarze Scheiben, R LEDs, 18" Detroit Hankook V12 Evo² 225/40/R18

Done: KW DDC, HFI V2+, Carbon Böser Blick, Xenon mit TFL, Eigenes Emblem, Hinteres Emblem in Wagenfarbe, Nebelscheinwerfer LED, großer LLK, DTH DP, K04-064, AGA 76mm mit 100er Endrohr

Wunschliste: DTH Reaper V2, breite Kotflügel, 6-10 Kolben VA Bremsanlage min.345mm...
nach unten nach oben
Roar 
Registriert
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 39
Beiträge: 479
Dabei seit: 04 / 2014
Private Nachricht
versteckt
Betreff: Re: "Autoteile" RICHTIG beschichten  -  Gepostet: 22.04.2019 - 09:56 Uhr  -  
Letzter Part wären nun Gummi und unlackierte Kunststoffe. Da nutze ich das silikonfreie Plasstar und Autoglym 07B. Ich misch mir das vorort in einer Art Schnapsglass. Mischung ist 2/3 Plaststar und 1/3 07B.
Das 07B gibt es nicht mehr, sie schrieben mir aber es wird immernoch hergestellt und heisst jetzt "Silicone free plastic conditioner". Das ist die gute Nachricht. Die schlechte ist die wohl noch schlechtere Verfügbarkeit "bei uns" als es damals schon bei 07B der Fall war...
http://www.autoglymprofessiona...ioner.html

Ich massier das einfach mit dem Lappen ein - wenn es klar ist, daß es am WE die nächsten 24h nicht regnen wird - und rubbel es nach der Nacht mit dem Lappen nochmal trocken ab. Grad hier ist weniger auf jeden Fall mehr (!)
2 Flaschen Plaststar und 1 von dem Autoglym wird man innerhalb des durchschnittliches Menschenleben grad so verbrauchen.

So weit, so gut. Hält gefühlt so 8-9 Monate durch. Ich mach es aber wie alles andere ja auch, nur 1x im Jahr. Ein 3 Monate im Jahr ungeschütztes Bauteil sieht nach 5 Jahren immernoch ganz anders aus als ein 5 Jahre ungeschütztes Bauteil ;-)

Jetzt gibt es von CarPro das Perl für Gummi und unlackierte Kunststoffe (eher aussen). Imho überzeugt das zwar in der Szene nicht so wirklich. Aber, dachte ich mir, das ist wie das Armour Future auch wasserbasiert und auch auf SiO². In der Flasche sieht es zwar völlig anders aus, aber grundsätzlich scheint sich SiO² wohl auch mit sowas zu vertragen. Hmm...

Der Versuch auf unlackiertem Kunstsotff nur das Armour Future pur zu verwenden ist eher dürftig verlaufen. Ich hab also wie ganz oben alles mit Plasstar/07B behandelt und hab es nach einer Woche mit dem Lappen nochmals trocken abgezogen, um wengistens einen Teil des sich bereits angesammelten Schmutzes teils zu entfernen.
Weil, anschliessend hab ich diese Stellen mit Armour Future behandelt. Nur einen Hauch von Nebel auf den Lappen gesprüht und 1x gleichmässig drübergezogen.
TREFFER. So scheint das auch da zu funktionieren. Es scheint sich sauber drübergelegt zu haben und die eingesickerte Menge Plaststar wäre damit eingeschlossen. Die Optik ist nicht irgendwie besonders anders. Minimals dunkler. Es sieht aus wie grad montiertes Neuteil.
Nachgearbeitet wird nicht. 1x im Jahr Plaststar + 1 Woche später Armour Future, damit sollte Plaststar ein ganzes Jahr überleben.

Extra dafür lohnt es keineswegs, aber als ein s.g. "Topic" wird Armour Future wohl die Universallwaffe hier.
- Kommt alleine 3 Monate klar (da wie Wasser, wird es hier pur auf "winkligen" chromatisierten Teilen genutzt, die sich seitdem vor der nächsten Behandlung ohne Never-Dull fleckfrei reinigen lassen)
- Kommt nach den ersten 24h alle 3 Monate mit FinishKare 1000P perfekt klar
- Kommt nach 1 Woche 1x im Jahr mit Plaststar klar

Mehr brauch ich nicht. 2 Anwendungsfälle/Fragen bleiben noch offen.
Würde sich die Standzeit von Plaststar auf den Reifenflanken damit genauso verlängern? :happy: 8-)
Da wasserbasiert, ist es bedenkenlos auch auf der Werksbeschichtung der Frontscheinwerfer nutzbar? (gegen UV lackiertes Polycarbonat)

Irgendwann wird wohl auch das geprüft ;-)
Dieser Post wurde 5 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 22.04.2019 - 10:04 Uhr von Roar.
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen



Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 21.05.2019 - 23:10