schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  
     
   


OEM Bremsen von RS3, S3, TT-RS, Golf R, Scirocco R, Leon Cupra etc.

VA 370 mm + 345 mm, HA 310 mm

  • Gehe zu
  • Funktionen
 
Golf1.6 
Registriert
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Mülheim an der Ruhr
Alter: 34
Beiträge: 332
Dabei seit: 11 / 2016
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: OEM Bremsen von RS3, S3, TT-RS, Golf R, Scirocco R, Leon Cupra etc.  -  Gepostet: 31.12.2020 - 13:21 Uhr  -  
Ich habe die 7er Performance Bremse auch nicht eingetragen bekommen. War an über 20 TÜV Stationen. Ich hatte eine Schein Kopie dabei von einen anderen Edition, einen Etka Ausdruck von der Originalen Bremse und von der Performance Bremse und noch 1000 andere Sachen. Keiner wollte es eintragen. Jeder Prüfer sagte das selbe, es wird nur eingetragen wenn ich von VW ein Schreiben habe wo VW bestätigt das die 7er Bremse am 6er gefahren werden kann und sowas macht VW logischerweise nicht. Andere Möglichkeit wäre beim TÜV irgendein fahrversuch zu machen der 4 stellig kosten mit unbekannten Ausgang.
Da bekomme ich echt die krätze wenn es woanders klappt ohne Probleme. Aber dann wundern die sich noch wenn kaum einer überhaupt noch was eintragen lässt, es werden einen ja nur Steine in den Weg gelegt.
nach unten nach oben
KM GTI 
Registriert
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 56
Beiträge: 427
Dabei seit: 06 / 2015
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: OEM Bremsen von RS3, S3, TT-RS, Golf R, Scirocco R, Leon Cupra etc.  -  Gepostet: 31.12.2020 - 17:41 Uhr  -  
Und selbst wenn du es eingetragen bekommst gibt es bei uns hier in Hessen noch die Bündelungsstelle.
Die überprüft, vor Erteilung der Betriebserlaubnis, nochmals alle §19.2 §21 Eintragungen.
Die können und lehnen auch oftmals spezielle Eintragungen rigoros ab obwohl ein TÜV Ingenieur das vorher abgesegnet hat.
Ich kenne genug Fälle aus der Vergangenheit wo die Leute dann das Auto erstmal in einem anderen Bundesland (ohne Bündelungsstelle) auf einen Bekannten um- oder angemeldet haben incl. der Eintragung in die Fahrzeugpapiere.
Danach dann wieder zuhause in Hessen auf einen selbst umgemeldet.
Geht dann problemlos weil alles schon im Schein steht und es nur eine normale Ummeldung ohne Änderung ist.
Geht alles, aber ist halt nervig, zeitaufwendig und mit zusätzlichen Kosten verbunden.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 31.12.2020 - 17:43 Uhr von KM GTI.
nach unten nach oben
Max440 
Registriert
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  München
Alter: 32
Beiträge: 27
Dabei seit: 09 / 2014
Private Nachricht
versteckt
Betreff: Re: OEM Bremsen von RS3, S3, TT-RS, Golf R, Scirocco R, Leon Cupra etc.  -  Gepostet: 04.02.2021 - 23:08 Uhr  -  
also Jungs, ich verstehe den kompletten Aufwand echt nicht, vielleicht weil ich ihn nicht verstehen möchte.

Mal am Rande erwähnt, für die Show-and-Shine-Veranstaltung, mag das ja alles passen, aber ich weiß ja nicht, was ihr so mit den Bremsen alles macht und vor allem wo.

Nie im Leben, wird jemand von euch nur im Ansatz eine Freigabe bzw. Eintragung ohne eine "Allgemeine Untersuchung und Abnahme" anzustreben. Es geht hier auch nicht darum, ob irgendwelche ETKA-Nr. irgendwo gelistet sind oder nicht.

Hier geht es um eine ganz andere Komponente, nämlich, wie der Hauptbremszylinder mit dem restlichen System harmoniert. Wie funktioniert die Reglung vom XDS, XDS+, ESP und ASR. Hier wir in der Regel mit kontinuierlichen Bremseingriffe ein Gesamtfahrzeugsystem in Balance gehalten, auch wenn der Fahrer es versucht aus dem Konzept zu bringen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, das z.b die Scheiben von Brembo (Xtra-Line) und die Beläge, ein totaler Mist sind, weil die Scheiben zur Rissbildung neigen, wenn man diese wirklich sehr stark herannimmt. Die Beläge sind auch viel zu weiche und fangen an zu schmieren, was daran liegt, dass die Scheiben, obwohl Hochgekohlt, viel zu hart sind.

Ich persönliche fahre häufig schnell und auch gerne ausdauernd, weshalb ich auch die Beläge und Scheiben von Ferodo nicht empfehlen kann. Diese neigen zum Faden.

Jetzt muss man wissen, dass Ferodo und Brembo von TMD aufgelegt werden, ebenso so wie Hella und Pagid.
DS-Performance, HP2000 oder Brembo Xtra-line, haben im Summe, immer mehr Nachteile gehabt, wie Vorteile. Die DS-Performance waren z.b. im Kalten, als bei uns in den Bergen, ein absoluter Fehlgriff im Winter, weil bei minus 10 Grad, die Beläge eher Bremssteine waren. Hier haben diese auf den ersten paar Metern fast garnicht performt.

Meine ehrliche Meinung und Erfahrung zu dem Bremsenthema ist, kauft euch ATE Standard-Scheiben und Beläge. Die Scheiben sind schon Hochgekocht ohne darauf hinzuweisen. Meist ist hier GG15 statt GG20 im Einsatz, was man deutlichst merkt. Die Beläge sind immer top, egal ob heiß oder kalt. Arbeitet lieber an der Bremsenkühlung, dass die Wärme richtig abgeführt werden kann. Das ist alle mal wichtiger als eine große Anlage zu haben. Hier sei nur am Range erwähnt, was eine am Achsschenkel erhöhte Masse von nur 500g ausmachen. Als Faustformel gilt, jedes Kilogramm an ungefederten und rotierenden Massen, was eingesparte werden kann, entspricht 10 Kilo an Masse, welche gefedert und in ruhe/linear bewegt sind. Sprich, 1 Kilo an der Achse eingespart, sind 10 Kilo im Innenraum.

Was ich Leute schon auf dem Salzburgring oder auch auf der Nordschleife auf der Bremse geholt habe, weil ich einfach eine gut eingestellte und vor allem gut belüftete Anlage habe. Die haben dann Gelocht und Geschnitzte super Anlagen mit fetten Dimensionen, aber es passt das Ganze nicht mehr. Hier ist der Bremskraftverstärker der "Flaschenhals".

Meine Empfehlung, holt euch die normale Scheibengröße und Beläge. Haltet die Anlage wenn ihr wirklich performant fährt, also nicht mal 30Km bisschen heizen, sondern 400-600 Autobahnattacke, "sauber" und "in Schuss". Nimmt ein DOT5.1 statt DOT4LV, ebenso solltet ihr die Führungsbuchsen und Bolzen alle 60.tsd Km wechseln. Auch wichtig, hier eine Fett zu nehmen, was nicht auf Lithiumbasis sind, keine Keramikpasten oder Bremspasten. Hier kommt eine Handelsübliche Silikonpaste zum Einsatz, damit die Gummiführung nicht austrocknet und vor thermischer, wie korrosiven Medien geschützt sind. Bei 100.tsd Km sollte auch die Bremssattelfeder gewechselt werden, weil hier die Federvorspannkraft abhanden kommen kann und der Sattel anfängt aufzuschwingen, was nicht gut für die Belagfläche ist. Gerne auch bei jedem Belegwechsel oder alle 30.tsd. ein wenig die Bremsflüssigkeit am Sattel rausdrücken und dann oben neu nach füllen. Meist kann man die Bremsanlage in ziemlich guter Kondition halten. Aber noch mal, ihr seid keine Rennpiloten und dass alles braucht man nicht, wenn man einen Herzinfarkt bekommt, dass der Golf 14 Liter auf 100Km braucht.

Habe nach 18 Monaten Fahren und 30.tsd Km, aus der Bosch ENV6, welche gelblich ist, eine teil braune Soße generiert. Meine Stahlflexleitungen sind alle dicht und ziehen kein Wasser. Somit kommt mir bitte nicht mit irgendwelchen Cafe and Coffee Kacke, aus dem Raum Stuttgart. Dann bleibt lieber beim Coffee und Cock Treffen und euren umgebauten LED-Kennzeichenleuchten.

Für alle anderen, die immer noch die erste Bremsflüssigkeit fahren, weil die ja noch in Ordnung ist und man sich das Geld sparen kann, um dies in eine größere Bremsscheibenkombination zu investieren, kann ich nur einsagen, "ihr Amateure". Hauptsache eine große Anlage haben.

Last but not Least,

Wenn Bruce diesen Thread sehen würde und seine Auswüchse, würde er höchstwahrscheinlich Schämen. Liebe Mods, können wir diesen Thread nicht schließen? An der Zeit wäre es langsam aber sicher!
Grüße, Max
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 04.02.2021 - 23:17 Uhr von Max440.
nach unten nach oben
der metty 
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Düsseldorf
Alter: 32
Beiträge: 2503
Dabei seit: 04 / 2011
Private Nachricht
versteckt
Betreff: Re: OEM Bremsen von RS3, S3, TT-RS, Golf R, Scirocco R, Leon Cupra etc.  -  Gepostet: 05.02.2021 - 12:14 Uhr  -  
Nein.
Gruß Mathias - GolfVIGTI.com Moderator

GTI Bj: 08/2011
Reflexsilber - KW var3+ - R20-Seitenschweller - DTH ab Turbo
Anbauteile schwarz glänzend lackiert - Carbon und Jacky-Stoff Veredelungen im Innenraum
- E36 M50B25T - F32 440i - BMW R1100S - Ducati 848
nach unten nach oben
TB_72 
Registriert
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Österreich
Alter: 22
Beiträge: 31
Dabei seit: 01 / 2020
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: OEM Bremsen von RS3, S3, TT-RS, Golf R, Scirocco R, Leon Cupra etc.  -  Gepostet: 07.05.2021 - 10:06 Uhr  -  
Fährt jemand die Golf 7 Clubsport S Bremsanlage mit diesen Bremsscheiben: 5Q0615301C ?

Ist der Clubsport S Bremssattel P&P zu tauschen?
Showroom

Instagram: @Tobi_P_Bach
nach unten nach oben
Senor GTI 
Registriert
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 27
Beiträge: 3081
Dabei seit: 12 / 2017
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: OEM Bremsen von RS3, S3, TT-RS, Golf R, Scirocco R, Leon Cupra etc.  -  Gepostet: 07.05.2021 - 10:46 Uhr  -  
Der Clubsport S hat doch normal nur einen anderen Schriftzug auf dem Sattel, ansonsten sind dass alles die gleichen Teile wie die PP Anlage.
Sieht man auch am PR Code 1LJ, welcher für die 340x30 Anlage steht, die im PP, TCR, CS, CSS und R verbaut wurde.

Der CSS hat nur andere Scheibe (gelocht) und andere passende Beläge.
Scheibe: 5Q0 615 301C
Beläge: 5Q0 698 151G

Ein Tausch ist daher so P&P wie vom 7er PP, welchen wir hier schon besprochen haben. ;)
Golf VI GTI:
Shadow Blue Metalic, DSG, 5 Türen, Navi 8", Xenon, Regen/Lichtsensor, Multifunktionslenkrad, Schwarze Scheiben, R LEDs, 18" Detroit Hankook V12 Evo² 225/40/R18

Done: KW DDC, HFI V2+, Carbon Böser Blick, Xenon mit TFL, Eigenes Emblem, Hinteres Emblem in Wagenfarbe, Nebelscheinwerfer LED, großer LLK, DTH DP, K04-064, AGA 76mm mit 100er Endrohr

Wunschliste: DTH Reaper V2, breite Kotflügel, 6-10 Kolben VA Bremsanlage min.345mm...
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen



Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 29.01.2022 - 05:25